Thermisch verzinktes Stahlbeton

Häufig gestellte Fragen - thermisch verzinktes Stahlbeton

 

Warum wird thermisch verzinktes Stahl in Stahlbetonbauten verwendet?

Verwendung des thermisch verzinkten Stahlbetons zur Betonbewehrung ist das beste Korrosionschutzsystem der Bewehrung. Die Korrosionsgeschwindigkeit des Zinks ist äußerst niedrig, Verbrauch der Zinkschicht ist ein langwieriges Verfahren und dadurch ist Korrosioneinleitung deutlich verzögert. Da das thermisch verzinkte Stahlbeton verrostet, Fragen die bei der Verwendung von nichtgezinktem Stahl aufgrund der großen Menge an Eisenkorrosionsprodukte, die Spannung in Beton verursachen und Risse, bzw. die zur beschleunigten Beschädigung des Betons führen, sind zu vermeiden.

 

Welche Unterschiede gibt es zwischen der Verwendung von thermisch verzinktem Betonstahl und anderen Schutzmethoden?

Im Unterschied zum Lackieren oder Verwendung der Epoxidbeschichtungen nur Barriereschutz verleiht, sichert thermische Verzinkung sowohl Barriereschutz als auch Schutz durch Opfer. Einmal mit der Ausführung der Stahlunterschicht beginnt Korrosion bei der Beschädigung der Lackierung-oder Epoxidbeschichtungen. Aufgrund des erhöhten elektronegativen Potential des Zinks aus der benachbarten Fläche, verbraucht sich Zink bevorzugt bei thermischer Verzinkung, um Stahl zu schützen.

 

Seit wann begann die Verwendung des thermisch verzinkten Stahlbeton?

Die ersten Erwähnungen der Verwendung des thermisch verzinkten Stahlbeton stammen aus dem Jahre 1908. Die häufigere Verwendung als Verstärkungsmaterial begann ab Jahre 1930 in den Vereingten Staaten. Während der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Verwendung der Verstärkungen immer häufiger, bis in den 1960er und Anfang der 1970er Jahre, wurde eine beträchtliche Menge von verzinktem Betonstahl insbesondere beim Brücken-und Autobahnenbau in Grenzstaaten zwischen den Vereingten Staaten und Kanada verwendet. In den letzten 25-30 Jahren wurde thermisch verzinkte Stahlbeton in einer großen Vielfalt von Strukturen und Stahlbetonelemente in verschiedenen Bereichen eingesetzt.

 

Gibt es unterschiedliche Anforderungen bei den Entwurf von Stahlbeton wenn man thermisch verzinkte Stahlbeton verwendet?

Es gibt keine besonderen Anforderungen an die Auslegung von Stahlbeton mit verzinktem Stahl andere als die, die auf konventionellen Stahlbetonbewehrungsstahl gelten.

 

Kann man zusammen im Beton auch herkömmliches Stahlbeton mit thermisch verzinktem Stahlbeton verwenden?

Da Zink natürlicherweise Stahl schützt, kann verzinkte Bewehrung im herkömmlichen Beton ohne Problemen verwendet werden, insbesondere wenn die Verbindungsstelle zwischen den beiden Materialien tief genug eingetaucht ist, so dass es kein Korrosionrisiko für keiner der Materialien vor-handen ist.

 

Beeinflußt thermische Verzinkung des Stahlbetons die Struktur und deren Eigenschaften?

Mikrostruktur und mechanische Eigenschaften der Stähle sind hauptsächlich von der Bearbeitungstemperatur, bzw. wie Kühlung bei Umgebungstemperatur beeinflusst. Als allgemeine Regel müssen Stähle erhitzt und für einen Zeitraum bei Temperaturen über 650 ⁰ C für erhebliche Auswirkungen auf die Mikrostruktur und die mechanischen Eigenschaften von Stählen aufrechterhalten werden. Im thermischen Verzinkungsverfahren ist die höchste Temperatur der Teile im Zinkbad 4500C. Diese Temperatur ist nicht hoch genug, um merkliche Auswirkungen gegenüber den Eigenschaften von Stahl zu erzeugen, wie in mehreren erschöpfende Tests auf verschiedenen Arten von Stahlbeton gezeigt wurde.

 

Wird Beton eine entsprechende Bindungsfähigkeit mit Stahlbeton haben, wenn dieser thermisch verzinkt ist?

Es gibt eine große Testsanzahl, die zeigen, dass die Bindungsfähigkeit des thermisch verzinktem Stahlbeton zur Betonmatrix eine sehr gute ist. Eigentlich ist die Bindungsfähigkeit besser als die des konventionellen Stahlbetons. Zur Grundlage dieses Phänomen steht die Bildung der Schutzschicht auf der Oberfläche des Calciumhydroxizinkat mit Zink. Diese Schicht hat nicht nur eine gute Bindungsfähigkeit zur Zinkschicht, sondern auch in Wechselwirkung mit benachbarten Betonmatrix und leistet effektiv eine Brücke zwischen Bewehrung und Beton. Es gibt auch Versuche die zeigen, dass ausgestellte Korrosionsprodukte von der Oberfläche der Abdeckung wandert unter diesen Umständen in die Betonmatrix in einem bestimmten Bereich, das zur Verstärkung und Verdichtung des Bereichs führt.

 

Um wieviel steigert die Lebensdauer der Betonbauwerken durch die Verwendung des thermisch verzinkten Betons?

Die Verzögerung des Beginns der Korrosion beim thermisch verzinktem Stahl zu dem herkömmlichen Stahlbeton vergleichend, hat als Ergebniss die erhebliche Erweiterung der Ausbeutungsdauer der Strukturen. Für das thermisch verzinkte Stahlbeton wurde diese Nachfrist bis zur Korrosionseinleitung oft berichtet als sei diese 4 bis 5 mal länger als die notwendige Zeitdauer bis zur herkömmlichen Betonstahlkorrosion unter ähnlichen Ausführungsbedingungen.

 

Benötigt das thermisch verzinkte Stahlbeton besondere Beförderung-Handhabung-oder Lagerungsbedingungen?

Es sind keine Sondermethoden für Handhabung oder Beförderung, beim Beladen / Abladen auf der Baustelle des thermisch verzinkten Stahlbetons erforderlich. Bei den Lagerung auf der Baustelle des thermisch verzinkten Stahlbetons (oder einem anderen thermisch verzinkten Produkt) kann direkt auf dem Boden, ohne Beschädigungsrisiko der Beschichtung gelagert werden. Man empfehlt die geneigte Lagerung, damit Wasser abfließt und das Eindringen von Luft um die Aussehenänderung zu verringern, zu genehmigen.

 

Newsletter Betak

Möchten Sie immer auf dem Laufenden mit unseren Angeboten? Abonnieren Sie zuerst lernen alle News! Nutzen Sie unsere Angebote!

unsere Adresse:
Str. Industriei nr. 4, Bistrita
420063 Bistrita-Nasaud, RO
Kontakt:
Tel: (+40) 263 234 312
Fax: (+40) 263 234 278

Die BETAK Gesellschaft in Bistritz gelegen, eine Stadt von uralter sächsischer Eigenschaft, richtet sich an die Tradition bekannten siebenbürgischen Herstellern, die in Europa dank der besonderen Qualität ihrer Produkte von höchsten Standards bekannt sind. Aus rechtlicher Sicht wurde BETAK A.G. 1992 gegründet. Die Tätigkeit hat 1995 in einem gemieteten Raum, mit der Inbetriebnahme einer kleinen manuellen elektrolytischen Verzinkungsanlage mit nur einen Angestellten begonnen. Derzeit ist BETAK A.G. ein Marktführer in der Herstellung von verzinkten Bänder, einer der führenden Hersteller von Schutzgeländer Rumäniens, Hersteller und Zulieferer von verschiedenen Stahlkonstruktionen und Dienstezulieferer in den Korrosionsschutz durch thermische und elektrolytische Verzinkung.

Pressemitteilungen

 

      
     

newsletter

rss google facebook twitter